DRES - SYSTEM

Das DRES - System ist kurzfristig angelegt, und im Schnitt gibt es pro Quartal 9 Signalwechsel.

In der Testphase wurde in Echtzeit mit einem geringen Kapitaleinsatz getradet um abzustimmen, wie man dadurch das vernünftigste Moneymanagement ermittelt.

Zu den vorhandenen INDIKATOREN wurden noch ein Glättungsindikator, sowie der Wendepunkt Indikator ausgearbeitet.
Die Entwicklungsphase wurde zur Gänze Ende 2010 abgeschlossen und die Fundamentalen Indikatoren werden zum Jahreswechsel feinjustiert.

In der 4 jährigen Testphase lautete der Grundsatz der Börsenpsychologie. Nichts überstürzen und geduldig die Ergebnisse auf einen längeren Zeitraum beobachten und diszipliniert handeln. Dem DRES - SYSTEM kommt zu gute, dass in diesem Zeitraum von 2006 bis 2009 sehr viel Volatilität entstanden ist. Zuerst durch die Endphase des langen Aufwärtstrend nach dem NEMAX Einbruch und danach durch den Tiefpunkt der Finanzkrise 2008/2009.